Eszter Salamon
AND THEN

  • Sa. 30.06.07 20 Uhr
  • So. 01.07.07 20 Uhr

Stellen Sie sich vor, ein Fotoalbum auf der Straße zu finden. Sie öffnen es und sehen Leute, die Sie nicht kennen: Urlaubsbilder, vertraute Haltungen und Gesten, Gesichter von Fremden, die Sie anlächeln, als ob Sie ihr Verwandter oder naher Freund wären. Ist es nicht seltsam und ziemlich unheimlich, in das Leben anderer anhand dieser puren Zeugnisse zu blicken?

Auf der Bühne, die in zwei oder drei Räumen zwischen dem hier und anderswo liegt, sich zusammenzieht und öffnet, sich zu- und entfaltet, sprechen und singen acht Leute, die keinerlei Bezug zueinander haben, von ihrem Leben und ihrer Zeit. Was verbindet sie? Was bedeutet es, jemanden zu treffen, zu dem weder von fern noch von nah eine Beziehung besteht?

Choreographie: Eszter Salamon

Performerinnen: Aude Lachaise, Eszter Salamon, Bojana Cvejić


Konzept/Dramaturgie: Eszter Salamon, Bojana Cvejić

Kamera/Schnitt: Minze Tummescheit

Schnittassistenz: Arne Hector

Licht: Sylvie Garot

Sound: Peter Lenaerts, Peter Connelly

Musik: Peter Lenaerts/‘aisikl

Koproduktion: Festival d’Automne (Paris), Les Spectacles Vivants-Centre Pompidou (Paris), Les Subsistances (Residence) (Lyon), Pact Zollverein (Essen), KunstenFestival des Arts (Brüssel), Centre National de la Danse (Paris), TanzQuartier (Wien)


Unterstützung: Botschaft, Centre Chorégraphique de Montpellier Languedoc-Roussillon, Hauptstadtkulturfonds Berlin, Hebbel-am-Ufer (Berlin), Flórián Mühely - Mozgó Ház Alapítvány

Mit Unterstützung von IDEE, ein Projekt der Europäischen Gemeinschaft, Programm Kultur 2000.

Die Vorstellungen bei PACT Zollverein werden gefördert von Départs, ein Projekt der Europäischen Gemeinschaft, Programm Kultur 2000.

Weitere Veranstaltungen