Thomas Lehmen
Bitte

  • Fr. 22.02.13 20 Uhr
  • Sa. 23.02.13 20 Uhr

Jemanden um etwas Wichtiges zu bitten hat eine besondere Dimension und Funktion im Leben. Solche Bitten leiten die Möglichkeit für Veränderungen ein; auf sie einzugehen ändert die Wirklichkeit in direkter und profunder Weise. Die Wirklichkeit – innerhalb der Performance die individuelle Geschichte der Performer – ob wahr oder falsch, Traum oder Wunsch, wird erst mit Hilfe der anderen Erzählungen kreiert.

»Die Tänzer bitten einander um merkwürdige Dinge, wie große Kinder: ›Könntest Du ein zerfallendes Raumschiff sein?‹ ›Könntest Du die dunkle Seite des Nachbarn sein?‹ (…) Die Art, wie Lehmen und seine Kollegen die Welt kommentieren, geht unter die Haut.« helsingin sanomat

Konzept, Choreographie, Bühne, Licht: Thomas Lehmen
Dramaturgische Mitarbeit: Claudia La Rocco
Choreographische Assistenz: Alyssa Gersony
Kostüme: Thomas Lehmen, Hermann Heisig, Eeva Muilu, Vera Nevanlinna, Liisa Risu
Performer: Hermann Heisig, Thomas Lehmen, Eeva Muilu, Vera Nevanlinna, Liisa Risu

Produktion: Thomas Lehmen, Christine Peterges
Koproduktion: Zodiak – Center for New Dance (Helsinki), PACT Zollverein (Essen)

Gefördert durch: Kunststiftung NRW, Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW, Goethe-Institut Helsinki, Kordelin Foundation, Goethe-Institut Seoul, HIAP

Dank an: Arizona State University, z’ev
www.thomaslehmen.de

Weitere Veranstaltungen