Random Scream
Karaoke (ART)

  • Deutschlandpremiere
  • Performance Interaktive Performance-Installation
  • Sa. 28.03.15 21 Uhr

In ihren Projekten laden Random Scream das Publikum immer wieder ein, selbst aktiv zu werden. Diesem Konzept folgt auch ›Karaoke (ART)‹: Zwischen zeitgenössischer (Performance-)Kunst und Karaoke-Phänomen entsteht ein einzigartiger Frühlingsfest-Abend. 15 international bekannte KünstlerInnen wurden vom Kollektiv eingeladen, beliebte Karaoke-Lieder mit einem selbst kreierten Video zu untermalen. Ob Tanz, Performance oder Bildende Kunst – die persönliche künstlerische Haltung sollte in die Gestaltung des Videos einfließen. So tummelt sich eine bunt gemischte Truppe auf der Leinwand: Tim Etchells, Antonia Baehr oder Steven Cohen stehen neben Whitney Houston, Elvis Presley und Queen. Doch letztlich funktioniert das Klang- und Kunstwerk trotz des geballten Staraufgebots nur durch eins: das Publikum.

 

 


Playlist (u.a.): 

 

Antonia Baehr: ›Killing me softly‹

Steven Cohen: ›I will always love you‹

Anouk De Clercq & Fairuz: ›New York, New York‹

Tim Etchells: ›Paint it Black‹

Davis Freeman: ›Creep‹ 

Gio Black Peter: ›You’ve lost that loving feeling‹ 

Johan Grimonprez: ›You’re the first, the last, my everything‹

Gary Hill: ›Good Vibrations‹

Chris Kondek: ›Are you lonesome tonight‹

Mait Laas: ›What a Wonderful World‹

Laure Prouvost: ›Sweet Dreams‹ 

João Salaviza: ›Sunny Afternoon‹ 

Sarah Vanagt: ›These boots are made for walking‹

Walter Verdin: ›Let’s Dance‹

Visual Kitchen: ›Bohemian Rhapsody‹

 

Konzept, Kurator: Davis Freeman // Videografik: Sam Vanoverschelde // Produktion, Kommunikation: Isabel Hoornaert // Produktion: Random Scream mit Unterstützung der Flämischen Regierung // Koproduktion: Damaged Goods (Brüssel), Kunstencentrum Buda (Kortrijk), Rotterdamse Schouwburg, Rotterdam Film Festival, Duplacena Temps d’image (Lissabon), Beursschouwburg (Brüssel) // Karaoke-Musik und Lizenz zur Verfügung gestellt von: Ameritz // www.randomscream.be

 

Touring

30.08. - 07.11.2019, Germinal Festival, Familacao, Porto (PT)
17.08.2019, Noorderzon Festival, Groningen (NL)
03.08.2019, Arcadian Field, Bellurgan Park, Dundalk (IR)
17.02.2018, Winters Binnen, Café Oud-Noord, Amsterdam (NL)
03.06.2017, Serralves, Porto (PT)
26.11.2016, Project Arts Centre, Dublin (IR)
08.10.2016, Festival Actoral, Marseille (FR)
17.09.2016, Bois de l’Aune, Aix-en-Provence (FR)
29.06.2016, Theatre Garonne, Toulouse (FR)
11.04.2016, Black Box Theatre, Oslo (NO)
18.12.2015, Palais de Tokyo, Paris (FR)
20.11.2015, Nouveau Theatre Montreuil, Paris (FR)
11.10.2015, Fierce Festival, BOM, Birmingham (GB)
28.03.2015, PACT Zollverein, Essen (DE)
21.03.2015, Trashfest, Le Lavoir Public, Lyon (FR)
20.03.2015, Theatre Garonne, Toulouse (FR)
26.02.2015, Beursschouwburg, Brüssel (BE)
14.02.2015, Nouveau Theatre Montreuil, Paris (FR)
13.02.2015, Nouveau Theatre Montreuil, Paris (FR)
25.01.2015, IFFR, Worm, Rotterdam (NL)
24.01.2015, IFFR, festivalcenter De Doelen, Rotterdam (NL)
05.12.2014, Maria Matos Teatro Municipal, Lissabon (PT)
29.11.2014, Next festival, Budafabriek, Kortrijk (BE)
26.09.2014, Festival De Keuze, Rotterdamse Schouwburg, Rotterdam (NL)
30.08.2014, Noorderzon Festival, Spiegeltent, Groningen (NL)

Weitere Veranstaltungen
  • Di. 14.06.22 20 Uhr – 22 Uhr
  • Mi. 15.06.22 20 Uhr – 22 Uhr

Helgard Haug / Rimini Protokoll
All right. Good night. Ein Stück über Verschwinden und Verlust

  • Sa. 18.06.22 19 Uhr

Welt-WerkStadt mit Francis Seeck
ZUGANG VERWEHRT. Keine Chance in der Klassengesellschaft: Wie Klassismus soziale Ungleichheit fördert

Eintritt frei