Eszter Salamon
MONUMENT 0: HAUNTED BY WARS (1913-2013)

  • Im Rahmen der Ruhrtriennale
  • Performance / Tanz / Performance
  • Do. 25.09.14 20 Uhr
  • Fr. 26.09.14 20 Uhr
  • Sa. 27.09.14 19 Uhr

›MONUMENT 0 – HAUNTED BY WARS‹ ist der erste Teil einer Serie, die sich mit dem Verhältnis von Choreografie und Geschichte befasst: Aus heutiger Perspektive blickt Salamon auf 100 Jahre Tanz-, Kunst und Weltgeschichte zurück, die sie als globale Kriegsgeschichte interpretiert. Mithilfe von Stammes- und Volkstänzen sowie zeitgenössischen populären Tanzformen aus fünf Kontinenten macht sie den Versuch, eine alternative Erzählung zur offiziellen Geschichtsschreibung zu entwickeln.

Gemeinsam mit ihren sechs Performerinnen und Performern studierte sie hierfür dutzende von Tänzen unterschiedlicher Herkunft, die nur eines gemeinsam haben: Sie wurden oder werden in Regionen und Kulturen praktiziert, die durch kriegerische Invasionen oder Konflikte geprägt sind. Chronologisch sortiert – vom Ersten Weltkrieg bis in die jüngste Vergangenheit –, bewegt sich Salamons ›Totentanz‹ durch 100 Jahre Kriegsgeschichte und zeichnet so ein düsteres und zugleich surreales Szenario: Einen Blick auf ein Massengrab, aus dem Figuren, Körperzustände und Rituale aufsteigen, die dem Grauen ihre geisterhafte Vitalität entgegenhalten. Der Zuschauer kann nur erahnen, woher sie kommen, und ist doch aufgefordert, sich gemeinsam mit ihnen auf die Spur von Spekulationen und fiktiven Weltzusammenhängen zu begeben.

Die Arbeiten der ungarischen Choreografin und Performerin Eszter Salamon werden international auf Festivals und in wichtigen Spielstätten gezeigt, Anfang dieses Jahres war Salamon u.a. im New Yorker MoMA zu sehen. Auch im Programm von PACT Zollverein ist sie ein regelmäßiger Gast; ihr neues Ensemblestück ist nun im Rahmen der Ruhrtriennale in der ehemaligen Waschkaue zu erleben.

Künstlerische Leitung, Dramaturgie, Choreografie: Eszter Salamon
Licht: Sylvie Garot
Kostüme: Vava Dudu
Bühne: Vava Dudu
Mit: Boglárka Börcsök, Ligia Manuela Lewis, João Martins, Yvon Nana-Kouala, Luis Rodriguez, Jakob Yaw

Eine Produktion der Ruhrtriennale / PACT Zollverein – Choreographisches Zentrum NRW (Essen) / DÉPARTS in Koproduktion mit Les Spectacles Vivants-Centre Pompidou (Paris), HAU Hebbel am Ufer (Berlin), Internationales Sommerfest Kampnagel (Hamburg), Tanzquartier (Wien). Mit Unterstützung im Rahmen des Residenzprogramms durch das Centre chorégraphique national Montpellier Languedoc-Roussillon und des Centre Chorégraphie National Ballet de Lorraine – Accueil Studio 2013 / 2014. Mit Unterstützung der Regionaldirektion für kulturelle Angelegenheiten von Paris – Ministerium für Kultur und Kommunikation.

Veranstaltet von PACT Zollverein für die Ruhrtriennale.

Touring

29. + 30.08.2018, Theaterfestival, Kaserne Basel (CH)
30. + 31.05.2017, Festival TransAmérique, Usine C, Montreal (CA)
17. + 18.11.2016, Le Maillon, Strasbourg (FR)
05. + 06.07.2016, Julidans, Stadsschouwburg, Amsterdam (NL)
19. + 20.02.2016, Trafo, Budapest (HU)
04. - 07.02.2016, Théâtre des Amandiers, Nanterre (FR)
12. + 13.11.2015, Festival Theater in Bewegung, Jena (DE)
07.11.2015, Moving in November, Helsinki (FI)
20. + 21.10.2015, Kaaitheater, Brüssel (BE)
15. + 16.10.2015, Arsenal, Metz (FR)
19. + 20.08.2015, far° festival des arts vivants, Arsenic, Lausanne (CH)
22.07.2015, Festival d’Avignon, Cour St. Joseph, Avignon (FR)
21.07.2015, Festival d’Avignon, Cour St. Joseph, Avignon (FR)
20.07.2015, Festival d’Avignon, Cour St. Joseph, Avignon (FR)
18.07.2015, Festival d’Avignon, Cour St. Joseph, Avignon (FR)
17.07.2015, Festival d’Avignon, Cour St. Joseph, Avignon (FR)
16.07.2015, Festival d’Avignon, Cour St. Joseph, Avignon (FR)
15.07.2015, Festival d’Avignon, Cour St. Joseph, Avignon (FR)
03.06.2015, Festival Latitudes Contemporaines, Lille (FR)
10. + 11.04.2015, HAU Hebbel am Ufer, Berlin (DE)
27. + 28.03.2015, Tanzquartier Wien, Halle G, Vienna (AT)
29. - 31.01.2015, Les Spectacles Vivants, Centre Pompidou, Paris (FR)
25. - 27.09.2014, Ruhrtriennale, Pact, Zollverein, Essen (DE)
08. - 10.08.2014,Internationales Sommerfestival, Kampnagel, Hamburg (DE)

Weitere Veranstaltungen