Jérôme Bel / Pichet Klunchun
PICHET KLUNCHUN & MYSELF

  • Mi. 15.02.06 20 Uhr

Ohne etwas voneinander zu wissen, treffen sich der Franzose Jérôme Bel, einer der eigenwilligsten zeitgenössischen Choreographen und der thailändische Khontänzer Pichet Klunchun in Bangkok. Mit großer Neugier auf die Kultur und Arbeit des Anderen entspinnt sich ein offener und sensibler Dialog über die choreographische Praxis, Religion und Tod und auch über brisante Themen wie Eurozentrismus und kulturelle Globalisierung.


»Trotz des kulturellen Grabens, der unsere jeweiligen ästhetischen Sichtweisen trennt, glaube ich, ist es uns gelungen, wesentliche Themen auf eine performative Art zu durchleuchten und auf den Punkt zu bringen.« Jérôme Bel


Konzept: Jérôme Bel

Tänzer, Performer: Pichet Klunchun , Jérôme Bel

Uraufführung 13. Dezember 2004, Bangkok Fringe Festival


Koproduktion: Bangkok Fringe Festival, SACD / Festival Montpellier Danse 2005, R.B. Jérôme Bel (Paris) 
Unterstützung: AFAA (Association française d'action artistique), French Alliance of Bangkok, Cultural Service of the French Embassy in Bangkok und "The Flying Circus Project" in Singapore R.B. Jérôme Bel wird unterstützt durch: Direction régionale des affaires culturelles d'Ile-de-France


Weitere Veranstaltungen
  • Mi. 06.04.22 15 Uhr – 17:30 Uhr
  • Mi. 20.04.22 15 Uhr – 18 Uhr
  • Mi. 04.05.22 15 Uhr – 18 Uhr
  • Mi. 18.05.22 15 Uhr – 18 Uhr
  • Do. 19.05.22 19 Uhr – 21 Uhr
Artist Talk Filmabend für alle

Inherited Crafts
Handwerkskunst als (Über-)Lebensstrategie in Stolipinovo/Bulgarien

Eintritt frei