• Do. 30.09.10 20 Uhr
  • Fr. 01.10.10 20 Uhr
  • Sa. 02.10.10 20 Uhr

Nacera Belaza, französische Tänzerin und Choreographin algerischer Herkunft, präsentiert in ›Le Cri‹ gemeinsam mit ihrer Schwester Dalila ein hypnotisierendes Duett: Ausgehend von Betrachtungen der typischen und weltbekannten kreisenden Tänze der Derwische im Sufismus, löst sie diese traditionelle Tanzform von allen folkloristischen Elementen und betrachtet die reine Bewegung unter den Prämissen des zeitgenössischen Tanzes. Während die Derwische sich in immer gleichen Körperkreisen zu religiösen Liedern in Trance versetzen, sind zu Nacera und Dalila Belazas Tanz gleichermaßen östliche wie westliche Klänge zu hören: Larbi Bestam, Amy Winehouse, Nina Simone oder Arien von Maria Callas. ›Le Cri‹ wurde 2008 mit dem französischen Kritikerpreis im Bereich Theater, Musik und Tanz ausgezeichnet.


Produktion: Kompanie Nacera Belaza Choreographie: Nacera Belaza Tänzerinnen: Dalila Belaza, Nacera Belaza Lichtdesign: Eric Soyer Lichttechnik: Christophe Renaud Video und Sound: Nacera Belaza Koproduktion: Rencontres chorégraphiques internationales de Seine-Saint-Denis, Le Forum – scène conventionnée de Blanc-Mesnil, AARC (Agence Algérienne pour le Rayonnement Culturel - Ministère de la culture algérien), Ambassade de France en Algérie, Centre de développement, Chorégraphique/Biennale nationale de danse du Val-de-Marne (dans le cadre de l’accueil studio), Centre Chorégraphique National de Caen – Basse-Normandie, Centre Chorégraphique National de Créteil – Val-de-Marne Mit Unterstützung von: DRAC Ile-de-France dans le cadre de l’aide aux compagnies chorégraphiques Région Ile-de-France dans le cadre de la permanence artistique et de l’emploi tremplin. Conseil général de la Seine-Saint-Denis, l’Association Beaumarchais, Culturesfrance Probenunterstützung: Le CND, les EMA (Ecoles Municipales Artistiques de Vitry-sur-Seine) et la Cité internationale des Arts Mit freundlicher Unterstützung des Institut francais d´Allemagne / Théâtre et Danse, Culturesfrance und des französischen Ministeriums für Kultur und Kommunikation/DGCA. Photo: © Agathe Poupeney


Weitere Veranstaltungen
  • Fr. 20.05.22So. 22.05.22
  • Fr. 20.05.22So. 22.05.22 19 Uhr00 Uhr

Tim Etchells
Shifting Ground

Eintritt frei