Pantha du Prince
429 Hz Formen von Stille

  • So. 26.06.22 17 Uhr

Das von Hendrik Weber gegründete Formen von Stille Ensemble erforscht durch eine ruhige und kontemplative Ästhetik eine tiefe Verbindung zur Natur. Instrumentale Quellen der akustischen Exploration sind neue selbstentwickelte Instrumente (Gongs, Platebellsund Monochords), Instrumente der Alten Musik (Viola da Gamba, Violoncello und Barockharfe) sowie elektroakustische Klangkombinationsmaschinen. In seiner Zusammenarbeit mit den Musiker:innen schafft Weber ein ganz unberührtes unvoreingenommenes Setting – in dem eine unmittelbare Intention die Musiker:innen dazu ermutigt, nach neuen Klängen zu suchen und in einen musikalischen Flow zu geraten. Die vier Musiker:innen verbinden sich dabei mit der Stille, aus der sie die neuen Klänge schöpfen, statt aus überlieferten Kompositionsverfahren. Sie gehen davon aus, dass die Natur eine Musikerin ist, die mitspielt.

Durch die auf 429 Hz basierende Pure Intonation Stimmung werden Klänge direkter als körperliche Erfahrung wahrnehmbar und stellen eine Art Trancezustand her. Das Ensemble und alle Anwesenden der Konzerte bilden mit den Klangkörpern einen einheitlichen Resonanzraum und erleben so gemeinsam, non hierarchisch, neue Klangwelten. 

Künstlerische Leitung und Instrumente: Hendrik Weber aka Pantha du Prince (Berlin), Musiker:innen: Giovanna Pessi – Barockharfe, Hendrik Weber – div., Hartwig Groth – Viola da Gamba, Friedrich Paravicini - Violoncello

Weitere Veranstaltungen
  • Mo. 20.06.22So. 26.06.22
  • Fr. 01.07.22Sa. 09.07.22

Claiming Common Spaces IV – Cool Down
Ein Festival an den planetaren Grenzen mit Vorträgen, Talks, Performances, Musik & Exkursionen

  • Do. 11.08.22 19 Uhr

Mysteriensonaten

  • Do. 18.08.22 20 Uhr
  • Fr. 19.08.22 20 Uhr
  • Sa. 20.08.22 20 Uhr
  • Mo. 22.08.22 20 Uhr