Tsubasa Hori

Die in Kyoto geborene Tsubasa Hori begann im Alter von elf Jahren mit dem Taiko-Spiel und machte später ihren Abschluss an der Kyoto City Horikawa Music High School (PercussionClass). Während ihres Studiums begann Tsubasa, in Bands Schlagzeug zu spielen und tauchte in die Welt des japanischen Rocks ein. Nach dieser Zeit zog Tsubasa 1996 auf die Insel Sado, wo sie in den folgenden 14 Jahren Mitglied der japanischen Trommelgruppe Kodo war. Neben ihrer Tätigkeit als Haupt Stage Peformerin, schrieb sie auch Stücke und arrangierte Werke, und 2008 stellte sie eine weibliche Taikoproduktion namens Cocon zusammen, die die Erforschung der weiblichen Taiko-Performance ermöglichte. 2010 zog Tsubasa nach Belgien, arbeitete mit Musiker:innen zusammen, die genreübergreifend arbeiteten, und beteiligte sich an Theaterproduktionen, Tanzarbeiten, Modeperformances und Kunstwerken. Ihre Solo-Performance basiert auf Improvisation und in den letzten Jahren entwickelte sie auch Stücke speziell für Kinder. Tsubasa verwendet eine Reihe anderer Instrumente mit einem ausgeprägten japanischen Geschmack, darunter Koto (japanische Harfe), Stimme, Klavier, Kyujo-orin (moderne japanische Glocken) und Music Box. Im Laufe ihrer Karriere ist sie in über 40 verschiedenen Ländern aufgetreten. 

Bisher bei PACT
  • Sa. 29.01.22 12 Uhr – 13:30 Uhr
  • Sa. 29.01.22 15 Uhr – 16:30 Uhr