Henrietta Horn
DIU VALLENDE SUHT

  • Choreographisches Zentrum NRW, Koproduktion im Rahmen des 8. Internationalen Tanzfestivals NRW ›Gesichter des Tanzes‹
  • Performance

Die gleiche Krankheit, die bis dahin ›DIU VALLENDE SUHT‹, auch ›DER VALLIENT‹ und ›DAZ VALLENDE‹ genannt wurde, heißt spätestens vom Ende des 15. Jahrhunderts ab, so wenigstens in Oberdeutschland, ›VEITSTANZ‹. Tanzlexikon, Otto Schneider

Choreographie: Henrietta Horn
Tänzer: Henrietta Horn, Ardan Hussain, Soo-Jin Yim Heil
Musik: The Dufay Collective, Jordi Savall
Kostüme: Sigrid Lachnitt
Tongestaltung: Thomas Wacker

Gefördert durch: Kulturbüro Essen, Stiftung Kunst und Kultur des Landes Nordrhein-Westfalen, Kulturstiftung der Länder aus Mitteln des Bundesministerium des Innern, Ministerium für Stadtentwicklung, Kultur und Sport des Landes NRW "Diu Vallende Suht" ist eine Koproduktion mit dem Choreographischen Zentrum NRW, Essen, und dem Internationalen Tanzfestival NRW 1998 (ITF NRW) - Gesichter des Tanzes, künstlerischer Leiter: Marc Jonkers

Weitere Veranstaltungen