Xavier Le Roy
LE SACRE DU PRINTEMPS

  • Fr. 20.08.10 21 Uhr
  • Sa. 21.08.10 21 Uhr

Angeregt von der Dokumentation einer Probe von Sir Simon Rattle und den Berliner Philharmonikern im Film ›Rhythm is it!‹ begann Xavier Le Roy, sich mit ­Stravinskys großem Klassiker ›Le Sacre du Printemps‹ zu beschäftigen. Sein Interesse galt dabei den Bewegungen des Dirigenten. Le Roy studierte in einem aufwendigen Prozess Rattles Interpretation wie eine eigenständige Choreographie. Dabei verkehrten sich Ursache und Wirkung: Gesten und Bewegungen des Dirigenten – eigentlich zur Synchronisation der Orchestermusiker bestimmt – scheinen von der Musik selbst hervorgebracht zu werden. Wann spielt man und wann wird man gespielt? Was hören die Musiker, der Dirigent und die Zuschauer, wenn das Hören selbst Teil eines verkörperten, zwangsläufig innerlichen Erlebnisses von Bewegung und Klang wird?

 

Uraufführung: 27. Juni 2007 Les Subsistances (Lyon) Konzept und Performance: Xavier Le Roy Musik: Igor Stravinsky Klangregie: Peter Boehm Aufnahme: Berliner Philharmoniker unter der Leitung von Sir Simon Rattle Künstlerische Mitarbeit: Berno Odo Polzer, Bojana Cvejic Produktion: Le Kwatt und in situ productions Koproduktion: Centre chorégraphique national de Montpellier Languedoc-Roussillon (Xavier Le Roy - associated artist 2007/08), Les Subsistances / Residence (Lyon), Tanz im August – Internationales Tanzfest 2007 (Berlin), PACT Zollverein (Essen) Gefördert durch das Nationale Performance Netz aus Mitteln des Tanzplans Deutschland der Kulturstiftung des Bundes Photo: © Vincent Cavaroc www.insituproductions.net

 

Weitere Veranstaltungen