Eszter Salamon
NVSBL

  • Fr. 10.02.06 20 Uhr
  • Sa. 11.02.06 20 Uhr

›Nvsbl‹ reflektiert die Darstellung und Lesbarkeit von Bewegung und untersucht deren performative und politische Grenzen der Sichtbarkeit. Über die Ausdehnung der verstreichenden Zeit zur anhaltenden Dauer produziert die Arbeit Verschiebungen zwischen Gedanken, Erinnerung und Bedeutung, welche beim Zuschauer eine sensorische Halluzination hervorrufen. ›Nvsbl‹ führt in Bereiche, in denen sich das Visuelle mit sinnlichen, intellektuellen und emotionalen Wahrnehmungen vermischt. (Ishtar Suleimann)

Konzept: Eszter Salamon
Zusammenarbeit mit/ interpretiert von: Susanne Berggren, Valérie Castan, Lola Rubio, Christine de SmedtLicht: Sylvie Garot

Koproduktion: PACT Zollverein (Essen), Les Spectacles Vivants-Centre Pompidou (Paris), Kaaitheater (Brüssel), Centre chorégraphique national de Montpellier Languedoc-Roussillon.
Unterstützung: Tanz im August - Internationales Tanzfest (Berlin)
Gefördert durch das NATIONALE PERFORMANCE NETZ aus Mitteln des Tanzplans Deutschland der Kulturstiftung des Bundes / Culture 2000, Programme der Europäischen Union im Rahmen von DanceWeb-Europe und Botschaft

Dank an Edda Battigelli, Katharina Bischoff, Manfred Grabinski, Barbara Loreck, Yvonne Whyte, PACTteam Zollverein

Weitere Veranstaltungen