Dragana Bulut
Future Fortune

  • Fr. 25.02.22 20 Uhr
  • Sa. 26.02.22 20 Uhr

Ticketshop: 15€ erm. 10€
Abendkasse: 20€ erm. 15€

25. Februar: Publikumsgespräch im Anschluss

Bitte beachten Sie die Corona-Maßnahmen für Ihren Besuch.

TICKETS Aktuelle Corona-Maßnahmen

»Kann eine Maschine grenzüberschreitend sein? Mit Leichtigkeit berührt der Abend zahlreiche technikphilosophische Diskurse.« – Hannes Soltau, Der Tagesspiegel

Wie wird unsere Zukunft aussehen? Jene Zukunft, die in diesem Moment, in der Gegenwart, ihren Anfang nimmt? In einer Zeit, in der die einzige Konstante die Unsicherheit ist, erforscht Dragana Bulut, mit welchen Strategien Menschen versuchen, ihre Zukunft vorherzusagen und zu entwerfen. In ›Future Fortune‹ steht sie zusammen mit einem semi-humanoiden Roboter auf der Bühne: im choreographischen Dialog zwischen Mensch und Maschine werden die spannnungsvollen Wechselwirkungen zwischen Vorherbestimmtheit, dem eigenen Willen und freier Entscheidung deutlich. Einen wichtigen Bezugspunkt für die Arbeit bildet dabei das Science-Fiction-Drama ›R.U.R. – Rossum's Universal Robots‹ des tschechischen Autors Karel Čapek.Wenngleich das Stück beinahe in Vergessenheit geriet, war es Čapek, der erstmals den Begriff des Roboters prägte. Unter Einsatz klassischer Science-Fiction-Elemente tritt die Performance eine Reise durch die zeitlichen Bedingungen ihrer eigenen Produktion innerhalb des zeitgenössischen Kunstmarktes an. Ist die Zukunft von der Gegenwart vorherbestimmt? Und was geschieht, wenn wir die Gegenwart um der Zukunft Willen opfern?

25.02.: ›Embodimentin Humanoid Robotics‹: Am Freitag findet im Anschluss an die Vorstellung ein Gespräch mit Dragana Bulut, Heinrich Mellmann und Matthias Hofmann statt.

Konzept, künstlerische Leitung und Choreographie: Dragana Bulut Von und mit: Dani Brown, Caroline Neill Alexander, Dragana Bulut, Joseph Wegmann Dramaturgie: Maja Zimmermann, Ana Vujanović Lichtdesign: Joseph Wegmann  Musik & Sounddesign: Raphaela Andrade Cordova Soundrecherche: Tian Rotteveel  Beratung Bühne & Lichtdesign: Jonas Maria Droste Künstlerische Kollaboration: Kareth Schaffer Technischer Support (Roboter): Heinrich Mellmann, Matthias Hofmann Programmierung der Roboter: ShowBotiXX (Thorben Seeland, Matthias Hoffman), Heinrich Mellmann Presse: AugustinPR Photo & Video: Marta Popivoda Produktionsleitung: Joseph Wegmann, Francesca Spisto Produktionsassistenz: Tamara Antonijević Tourmanagement: Veronika Wagner

Produktion: Dragana Bulut Koproduktion: HAU Hebbel am Ufer (Berlin), PACT Zollverein (Essen) Gefördert durch: Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa, NATIONALES PERFORMANCE NETZ der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien Unterstützt durch: Bitef Theater Belgrade, Station Service for contemporary dance Belgrade In Kooperation mit: ShowBotiXX (Rainer E. Becker and Matthias Hoffman), Adaptive Systems Group: Institut für Informatik der Humboldt-Universität zu Berlin

Weitere Veranstaltungen
  • Mo. 17.01.22Mo. 31.01.22

Saša Asentić & Collaborators: DIS_Kurs
Videoreihe mit Artie Mack

Eintritt frei
  • Sa. 29.01.22 12 Uhr – 13:30 Uhr
  • Sa. 29.01.22 15 Uhr – 16:30 Uhr
  • Di. 01.02.22Mo. 28.02.22

Saša Asentić & Collaborators: DIS_Kurs
Videoreihe mit Leroy F. Moore

Eintritt frei