Journal
Insights, Perspektiven,
Aktionen & Impulse

#ResidencyInsights
›Maria Cencaru‹ – Residenz von Raymond Liew Jin Pin

"Maria Cencaru is the desire of re-experiencing a childhood memory of my schooldays in Malaysia and results in this dance project, which is about to fight for gay rights and equality; to understand, to change and to raise my voice to against the discrimination from political, religious and law forces in Malaysia; an Islamic country.

#ResidencyInsights
veenus x boats Musicboard Berlin

Das Duo veenus x boats gibt einen Einblick in ihre Musicboard Berlin-Residenz.
Sie bewegen sich nicht nur zwischen Kulturen, sondern auch zwischen Genres: Die in Deutschland geborene vietnamesische Sängerin Vee aka veenus und der Produzent Bruno aka boats kombinieren die Genres Alternative R&B und Synth Pop, bis daraus ihre ganz eigene Definition von Mainstream entsteht.

#ResidencyInsights
Kötter/Israel/Limberg

Im Rahmen der Residenz von Kötter/Israel/Limberg zum Projekt ›landscapes and bodies‹ gibt Daniel Kötter Einblicke in die Recherchearbeiten und Probeprozesse zu den beiden Fallstudien ›Water‹ and ›Coltan‹ im Ruhrgebiet sowie in der Region Süd-Kivu in der Demokratischen Republik Kongo.

#ResidencyInsights
Meg Stuart

Während ihrer Residenz nahm Meg Stuart auf unserem grünen Sofa Platz und sprach mit uns über das Stück, die Zusammenarbeit mit den Performer*innen und die Veränderungen und neuen Sichtweisen, die die Coronakrise für ihre Arbeit mit sich bringt.

#ResidencyInsights
Agata Siniarska

During the time of my residency I was working with the body following the direction of gravity thus following the choreography of 'going down to earth'.

#ResidencyInsights
THE AGENCY

Im Rahmen der PACT Residency schließen wir an unsere Recherche über kommerzielle Leihmutterschaft in Indien an, die wir 2019 als Gäste des Goethe Instituts Bangalore Max Mueller Bhavan durchführen konnten. Die Lektüre von Sophie Lewis “Full Surrogacy Now” führt uns - abgesehen von den Ungleichheiten des globalen Marktes - zur Leihmutter als einer potentiell utopischen Figur: Hier wird das Muttern ("Mothering") als soziale Praxis erdacht, die unabhängig von Blutsverwandtschaft, der Ausstattung durch einen Uterus oder Gender stattfinden kann.

Krzysztof Honowski: And Now The Screen Is Struck By Lightning / Episode One: Always Is

In unserer Residenz bei PACT hatten wir vor, an ›And Now The Screen Is Struck By Lightning‹ weiterzuarbeiten – einem Projekt, das ursprünglich im Sommer 2019 als eine Live-Video-Installation bei Tropez Berlin begonnen hatte. Nun zeigen wir stattdessen die erste Episode unserer Arbeit als Lockdown-Version. Der zweite Teil schließt sich im späten Sommer an und wird von Tropez Berlin, ebenfalls online, präsentiert.

Boglárka Börcsök: ›The Art of Movement‹

›THE ART OF MOVEMENT‹ portraitiert auf sinnliche und eindringliche Weise drei Tänzerinnen aus Budapest: Irén, Éva and Ágnes sind zwischen 90 und 100 Jahren alt und waren einst Teil der frühen Bewegung des zeitgenössischen Tanzes in Ungarn.

Für ihren Film begab sich Boglárka Börcsök in die Rolle einer Tanzstudentin und zeichnet anhand ihrer Dialoge mit den drei Tänzerinnen nach, wie jede von ihnen ihr Leben und ihre Bewegungspraktiken transformierte, um die bedeutsamen sozio-politischen Veränderungen des letzten Jahrhunderts zu überleben.

#ResidencyInsights
Marko Gutić Mižimakov, Vienne Chan, Obsessive Possessive Aggression & International Dance Terrorist Organisation

Split into fractions of micro and macro involvement and influence, our group operated on two levels. We investigated how power moves between different actors in a space designed to encourage participation, and how the space responds to unscripted actors. To what extent is culture already closed and how can it be opened to non-normalized notions of culture?