Thomas Lehmen
HEROMATIK

  • Sa. 09.02.08 20 Uhr

Ein Künstler arbeitet mit ähnlichen Elementen wie ein Held in alten und neuen Heldengeschichten. Er geht auf Reisen, überschreitet Grenzen, muss Prüfungen bestehen, trifft auf ein Medium, er erfährt Leben, Tod und Wunder. Er tut Dinge und sieht, wie sich Dinge, Menschen oder er sich selbst in etwas Anderes verwandeln.

Historisch gesehen gibt es in jeder Periode verschiedene Interpretationen, wie das Phänomen Freiheit konstituiert und benutzt wurde. In Relation zu Rahmen, Strukturen und der Bewusstheit des Kontextes kreiert man ständig das Paradox der Freiheit, indem man stets neue Strukturen und Freiheiten aufbaut.

Choreographie, Tanz, Konzept:
Thomas Lehmen

Künstlerische Mitarbeit: Lucia Glass

Visuelles Design: Katrin Schoof

Technische Leitung: Götz Dihlmann

Produktion: Thomas Lehmen

Koproduktion: Dance4Uk-Nottdance (Nottingham), PACT Zollverein (Essen)

Gefördert durch die Senatskanzlei – Kulturelle Angelegenheiten Berlin und den Fonds Darstellende Künste e.V.

Diese Veranstaltung findet im Rahmen des Netzwerkprojektes DÉPARTS statt und wird von dem Förderprogramm ›Kultur 2000‹ der Europäischen Gemeinschaft unterstützt.

Residenz Pact Zollverein

www.thomaslehmen.de

Weitere Veranstaltungen