Siegmar Zacharias / Daniela Bershan
Groundwerk: Future Soils

  • Im Rahmen von ›1/2/8 – Spot on economies‹
  • Workshop
  • Sa. 16.10.21 11 Uhr – 16 Uhr

Workshop entfällt!

Wie auch immer die Zukunft, die wir erschaffen aussehen wird: die grundlegenden und überlebensnotwendigen, menschlichen Bedürfnisse – Nahrung, Intimität, Stoffwechsel und Ausscheidung, Ruhe und Schutz, Bewegung, soziale Bindungen, Liebe und Kreativität – bleiben unverändert. Dieser Gedanke ist das Fundament von GROUNDWERK, einer Plattform für den Austausch von künstlerischen Werkzeugen, Praktiken und Konzepten für zukünftige Formen der Reproduktion. GROUNDWERK untersucht das thematische Feld der Reproduktion und Möglichkeiten ihrer radikalen Reorganisation und -kontextualisierung, um zukunftsorientierte, dringend notwendige Veränderungen einzuleiten.

Für die GROUNDWERK-Edition ›Future Soils‹ werden die Teilnehmer:innen eingeladen, mit dem Fokus auf Reproduktion Ökonomie neu zu analysieren. Die oft zitierte Hypothese des Selbsterhaltungstriebes aus dem 18. Jahrhundert, die davon ausgeht, dass die Grundlage wirtschaftlichen Handelns Egoismus ist, hat heute eine grundlegend andere Bedeutung. Doch die strukturellen Ungleichheiten, die dieser Annahme zugrunde liegen, bleiben ähnlich. 

Daniela Bershan lädt Siegmar Zacharias ein und gemeinsam mit drei Jugendlichen bereiten sie den Boden für diesen experimentellen Workshop. Die Teilnehmer:innen sind eingeladen, gemeinsam künftige Wirtschaftsmodelle zu entwerfen und dabei ein neues Verständnis davon anzuwenden, was Selbstnutz in komplexen, voneinander abhängigen Systeme mit zahlreichen Querverbindungen tatsächlich bedeuten kann.

Weitere Veranstaltungen