BERLIN
Moscow

  • Di. 13.07.10 20 Uhr
  • Do. 15.07.10 20 Uhr
  • Fr. 16.07.10 20 Uhr

Video-Stadtportrait: Das Künstlerkollektiv Berlin hat ein Zelt aus roter Plastikplane aufgebaut: Ist Moskau ein Zirkus? Alles dreht sich um diese Frage und um die Stadt der Millionäre, den fernen Sehnsuchtsort der europäischen Melancholie. Auf sechs Leinwänden gleiten Interviews mit Menschen vorbei, die in der russischen Metropole leben und arbeiten. Artisten springen von Leinwand zu Leinwand, während der Kreml und die Prachtboulevards in der klaren Wintersonne glitzern. Ein junges Ehepaar kritisiert Putins Familienpolitik. Auf einer Millionärsmesse baden Frauen in Hundert-Dollar-Scheinen. Traurige Reste von Militärparaden und zerschlagene Hoffnungen – an jeder Ecke lauert die Geschichte. Ein Streichquartett und ein Pianist begleiten live den Reigen der Bilder. Aufdringliches und Verborgenes, manchmal kaum Hörbares verschmelzen zu einem Mosaik aus widersprüchlichen Wahrheiten. Die belgischen Medienkünstler Berlin nehmen ihre Kindheitserinnerungen an den gastierenden Moskauer Staatszirkus zum Ausgangspunkt ihres Stadtportraits. Neben Moscow präsentieren sie bei Theater der Welt die Weltpremiere ihrer Produktion Tagfish.

http://www.youtube.com/watch?v=Wa0MU_xMQ8Y

Konzept / Produktion: Berlin (Bart Baele, Yves Degryse, Caroline Rochlitz)
Video: Bart Baele, Luk Sponselee
Interviews: Yves Degryse, Caroline Rochlitz
Musik: Benjamin Boutreur
Koproduktion: STUK Leuven, Kunstenfestivaldesarts, Theater op de Markt, PACT Zollverein, La Ferme du Buisson, Festival a/d Werf, Göteborg Festival, steirischer herbst, Alkantara Lissabon, TNBA Bordeaux

Mit freundlicher Unterstützung von VAF, The Culture Programme of the European Union [NXTSTP], City of Antwerp

Sprache: Russisch und Englisch mit deutschen und englischen Übertiteln
Dauer: 75 Minuten
Präsentation: PACT Zollverein, Theater der Welt 2010

Mit freundlicher Unterstützung von Ministerie van de Vlaamse Overheid, Brüssel

Weitere Veranstaltungen