SPUREN SUCHEN
Ein Streifzug durch das Unerwartete

  • Fr. 13.08.21 16 Uhr – 21 Uhr
  • Sa. 14.08.21 12 Uhr – 18 Uhr
  • So. 15.08.21 12 Uhr – 18 Uhr

Eintritt frei

Das Programm findet draußen auf der Halde der Zeche Zollverein statt. Diese befindet sich fußläufig von PACT entfernt. Ein Lageplan ist in Kürze an dieser Stelle und am Wochenende vor Ort verfügbar. Die Halde ist nicht barrierefrei zugänglich.

Draußen ist das neue Drinnen! An drei Tagen lädt PACT zu einem außergewöhnlichen Streifzug über die Halde der Zeche Zollverein: in einem Waldstück begegnen wir in dem Geflecht aus verwachsenen Wegen Soundinstallationen, Performer:innen mit kraftvollen Zeichen und künstlerischen Botschaften an Bäumen und alten Bauten, die zu eigenen Entdeckungen anhalten.

Zwischen den Baumwipfeln ertönen merkwürdige, doch zugleich vertraut erscheinende Laute – was hat es damit auf sich? Dennis Deter und Anja Müller lassen Zuhörer:innen aufhorchen und mit ›Birds out of Time‹ bekannte Stimmen neu erleben: die Rufe von Vögeln werden in den Rhythmus der menschlichen Sprache versetzt. Zehnfach verlangsamt klingt das sonst unbeschwert wirkende Trillern mal unheimlich, mal sehnsüchtig, mal unverblümt komisch – und nach viel mehr als „nur“ nach Gesang. 
 
Die ›Softscores‹ von Jared Gradinger, Claire Vivianne Sobottke und Tian Rotteveel sind zwischen Zweigen, an Gabelungen oder den Verstrebungen der alten Industriegebäude am Wegrand zu finden. Sie laden ein zu einem spielerischen Streifzug, bei dem Spaziergänger:innen den Gedichten, Anleitungen und Fragen verschiedener Autor:innen begegnen und gedanklich wie körperlich in Bewegung kommen.
 
Mit Maria F. Scaronis ›Technodrift‹ wird die Halde zum Club unter freiem Himmel: Vereinzelt bewegen sich Menschen durch das Waldstück – doch durch ihre Kopfhörer schallt der gleiche Rhythmus. Der ›Technodrift‹ ist Sound und Taktgeber für die getanzte Ekstase, die alleine und doch zusammen erlebt wird. Der Online-Stream des Sets startet am 13.08. um 17 & 19 Uhr, sowie am 14. & 15.08 um 13, 15 & 17 Uhr. Der Zugangslink wird vor Ort zur Verfügung gestellt. Kopfhörer nicht vergessen! 
 
In Ula Sickles Performance Relay wird eine schwarze Fahne in kontinuierlicher Bewegung gehalten. Durch ihre gezogenen Kreise und das Flattern des Stoffes erzeugt sie dabei sowohl eine Choreographie als auch einen eigenen Klang. Mit der schwarzen Flagge bezieht sich die Künstlerin auf die besondere Kraft und die Fragilität politischer Demonstrationen im öffentlichen Raum. Zwischen Ernüchterung und Hoffnung, Widerstand und Ohnmacht übernimmt jede:r einzelne eine Verantwortung, die Fahne als Symbol des Protestes in Bewegung zu halten. Die Aufführungen finden am 14.08. von 13 bis 17 Uhr sowie am 15.08. von 13 bis 17 Uhr statt.
 
FR 13.08., 20 Uhr

Freiluft-Konzert mit VELOUR

Inspiriert durch Jazz, Neosoul, Broken Beat und Hiphop produziert Velour aus Essen einen warmen, dreckigen Sound mit einem eigenwillig verspulten Charakter und unaufgeregt eskapistischen Vocals. Die vierköpfige Band bewegt sich frei durch wandelbare Arrangements und traumartige Soundwelten – der perfekte Klang für einen Sommerabend auf der PACT Terrasse. 
 

Ein Projekt im Rahmen des Bündnisses internationaler Produktionshäuser, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Weitere Veranstaltungen